Filtered by category Digital Reset filter

asdfasdf

Wann, wenn nicht jetzt?

24. Juni 2021, p456617 - Digital

Hourglass on laptop computer concept for time management and countdown to deadline

Von veralteter Technik und überholtem Design bis zu schlechtem Ranking: Wir haben acht gute Gründe für einen Web-Relaunch zusammengestellt, über die wir im Laufe unserer Projekte gestoßen sind. Erkennst du einige wieder?

Wann, wenn nicht jetzt?


Da schau her! Ein Blick ins Ideenladen-Lookbook

21. Januar 2020, _cli_ - Digital, Studio-Geschichten, Branding

Wir finden, zum 10. Geburtstag kann man sich durchaus selbst beschenken! Und das haben wir auch gemacht und unser erstes Lookbook herausgebracht: Rund 50 Seiten voller Ideenladen-Projekte aus den verschiedensten Branchen und Regionen ... Ja, wir sind stolz darauf! Denn unser Lookbook sieht nicht nur hervorragend aus, es liefert auch Antworten auf einige Fragen – wie etwa:

Frage: Woher kommen eure Kunden?
Antwort: Aus ganz Österreich und auch aus Deutschland.

Frage: Seid ihr auf eine Branche spezialisiert?
Antwort: Wir sind in allen Branchen tätig – von Hotellerie über Event bis Industrie.

Frage: Wie schaut es bei euch aus?
Antwort: Hell, großzügig und einfach genial!

Frage: Was macht ihr eigentlich den ganzen Tag?
Antwort: Wir beraten, gestalten, texten, zeichnen, programmieren, fotografieren und telefonieren. Dazwischen gibt’s ein gemeinsames Mittagessen und eine Wuzel-Partie.

Frage: Und woher bekomme ich jetzt so ein cooles Lookbook?
Antwort: Einfach eine Mail an studio@ideenladen.at schicken, Adresse bekanntgeben und schon ist dein Exemplar unterwegs zu dir!

Viel Spaß beim Schmökern!


M.J.Gonzales: eine Erfolgsgeschichte aus Niederösterreich

12. Dezember 2019, _cli_ - Digital

Von Loosdorf nach ganz Europa

Erfolgreiche Online-Händler gibt es auch im Inland – wie das Beispiel des Unternehmens M.J.Gonzales beweist: Dieses liefert seine Mode vom niederösterreichischen Loosdorf in alle europäischen Länder.

Loosdorf (Bezirk Melk). Black Friday und Cyber Monday haben das Weihnachtsgeschäft medienwirksam eingeläutet – nicht ohne kritische Stimmen. Denn an diesen beiden Aktionstagen profitieren laut Wirtschaftskammer Niederösterreich besonders Online-Händler, die überwiegend im Ausland sitzen. Doch es gibt auch Gegenbeispiele – wie etwa die heimische Modemarke M.J.Gonzales. Geschäftsführer Michael Stütz freut sich über eine positive Bilanz: „An Tagen wie dem Black Friday schießen die Verkäufe in unserem Online-Shop immer enorm in die Höhe. In diesem Jahr konnten wir unseren Umsatz vom Vorjahr sogar toppen“, erklärt er. „Besonders freut mich, dass uns das von unserem Firmensitz in Niederösterreich aus gelungen ist: von Loosdorf nach ganz Europa sozusagen“, fügt er hinzu und zeigt damit, dass nicht alle international erfolgreichen Online-Händler im Ausland ansässig sind.

Immer am Ball bleiben

Der Firmenname mag nicht auf die heimische Herkunft hindeuten, doch M.J.Gonzales agiert bereits seit April 2015 von Niederösterreich aus: Gegründet in Krems, übersiedelte die Firma mit Büro und Lager später in die Marktgemeinde Loosdorf. Von hier startete der aus Weitra stammende Unternehmer Michael Stütz 2017 auch den Online-Shop www.mjgonzales.de, der binnen kurzer Zeit in Deutschland und Österreich große Erfolge verzeichnete. Mit Fokus auf sportliche sowie leistbare Mode und Accessoires für Männer waren die charakteristischen Shirts, Sweater und Hosen bald überall zu sehen. Dafür holte sich das Unternehmen auch heimische Partner ins Boot, die M.J.Gonzales auf diesem Erfolgskurs begleiten. Einer davon ist die Kremser Agentur Studio Ideenladen, die den Händler strategisch berät und den Online-Shop technisch betreut. „Auch wenn man erfolgreich ist, darf man sich nicht einfach zurücklehnen. Es gibt immer Verbesserungspotenzial – vor allem im Digital-Bereich“, erklärt Ideenladen-Geschäftsführer Sebastian Streibel. Eine dieser Verbesserungen konzentriert sich auf das Kundenverhalten: Dieses wird laufend beobachtet, evaluiert und nachgebessert. So konnte das Kundenerlebnis weiter positiv verstärkt werden, was sich auch auf die Kaufabschlüsse auswirkte. Indem M.J.Gonzales und Studio Ideenladen immer wieder in die Rolle der Kunden schlüpfen, verstehen sie auch deren Bedürfnisse. Wichtig ist dabei laut Michael Stütz: „... diese Schnelllebigkeit im Online-Handel nicht nur als enorme Herausforderung zu sehen, sondern sie als Chance zu nutzen. Wir haben hier das große Glück, sehr rasch auf die Wünsche und das Verhalten unserer Kunden reagieren zu können.“

Erfolgreicher Gründer: Michael Stütz betreibt die international beliebte Modemarke M.J.Gonzales vom Firmensitz in der niederösterreichischen Marktgemeinde Loosdorf (Bezirk Melk).


Neue barrierefreie Webseite der NÖ kija anlässlich 30 Jahre Kinderrechte

12. November 2019, _cli_ - Digital

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gratuliert gemeinsam mit den Landesrätinnen Christiane Teschl-Hofmeister und Ulrike Königsberger-Ludwig zur neuen barrierefreien Homepage der NÖ kija

St. Pölten/NÖ. Vor mittlerweile 30 Jahren, am 20. November 1989, wurde mit der UN-Kinderrechtskonvention das Grundgesetz der Kinderrechte geboren.

In Österreich ist es Aufgabe der Kinder- & Jugend-Anwaltschaften, als unabhängige Organe in den Bundesländern (kijas), diese Rechte der Bevölkerung bekannt zu machen, deren Umsetzung zu beobachten und als kinderrechtliche Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu fungieren. Pünktlich zum Jubiläumsjahr der Kinderrechte hat nun die NÖ kija eine neue Webseite, die zeitgemäß und übersichtlich das breite Angebot der Einrichtung widerspiegelt, präsentiert.

Das aufgeräumte und zugleich moderne Design strukturiert die vielen wichtigen Inhalte, zudem ist die neue Seite mobil abrufbar.

„Das Internet ist das bestimmende Medium bei der jungen Generation. Daher ist es besonders wichtig, dass Hilfsangebote, wie jene der NÖ kija barrierefrei und einfach für sie zugänglich sind. Gerade durch diese wesentliche Neuerung können sie, aber auch die Erwachsenen, falls erforderlich, diese Angebote rund um die Uhr nutzen“, gratuliert Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zum gelungenen Relaunch. „Sollten dennoch Fragen auftauchen oder jemand das persönliche Gespräch suchen, so kann auf allen Seiten der neuen Webseite mit nur einem Klick Kontakt zur NÖ kija aufgenommen werden, selbstverständlich anonym, vertraulich und kostenlos.“

Maßnahmen wie alternative Texte bei Bildern oder leicht verständliche Texte auf der Homepage stellen sicher, dass auch Menschen mit physischen, psychischen oder neurologischen Beeinträchtigungen Zugang zu den Informationen über dieses wichtige Thema haben. Darüber hinaus werden durch Sprache und Bilder alle Personen inkludiert.

Für Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister ist klar, dass es auch nach 30 Jahren weiterhin wichtig sei, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene über die Kinderrechte ausgiebig informiert werden: „Es braucht Einrichtungen wie die NÖ kija, wo Kinder und Jugendliche Beratung und Hilfe finden und wo die verschiedenen Materialien und Informationen auch zielgruppengerecht aufbereitet sind.“

Auch Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig gratulierte zum gelungen Internetauftritt. Viele Kinder und Jugendliche wüssten noch immer nicht über ihre eigenen Rechte Bescheid, meint Königsberger-Ludwig. Doch nur wenn junge Menschen ihre Rechte auch kennen würden, hätten sie eine Chance, ihren eigenen Anliegen eine Stimme zu geben. „Kinder und Jugendliche holen sich heutzutage ihre Infos, die sie brauchen, aus ihrem Smartphone. Es ist darum wichtig, dass sie auch dort die richtigen Antworten finden“, so Königsberger-Ludwig.

Für Gestaltung und Umsetzung wurde die Kremser Agentur Studio Ideenladen GmbH ins Boot geholt. „Es war eine enge und intensive Zusammenarbeit, das Ergebnis spricht nun für sich: Wir sind stolz auf unsere neue Webseite, die dieses wichtige Thema leicht verständlich erklärt“, freut sich auch Gabriela Peterschofsky-Orange, Kinder & Jugendanwältin des Landes Niederösterreich.

 

Bildnachweis: V. l. n. r: Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, NÖ kija Gabriela Peterschofsky-Orange, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Ideenladen Sebastian Streibel freuen sich über die gelungene Zusammenarbeit bei der neuen Webseite der NÖ kija.


Das neue AdWords Interface – Shortcuts

02. Februar 2018, _cli_ - Digital

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Trotzdem haben wir uns sehr gefreut, als wir begonnen haben mit dem neuen AdWords Interface zu arbeiten. Uns wurden eine schnellere Navigation sowie viele weitere neue Features im neuen und ansprechenden Design versprochen. Haben wir das auch bekommen? Hier ein kleiner erster Einblick!

Was gibt’s Neues?
Neben dem neuen Design des AdWords Interfaces fällt sofort der neue Platz der Navigationsleiste auf. Kampagnentypen können jetzt per Click auf Buttons getrennt dargestellt werden und nicht wie zuvor über die Auswahl in einem Dropdown Menü. Die Anordnung des Menüs hat jetzt eine logische Reihenfolge und hilft beim schnellen Wechseln zwischen den einzelnen Ebenen. Die beiden Punkte Anzeigen und Erweiterungen wurden zusammengefasst.

Bei den einzelnen Kampagnen helfen Symbole dabei, einfach die Filter- und Segmentefunktion sowie die Spaltenanpassung und die Option zum Herunterladen zu finden. Natürlich verbergen sich im neuen Design noch viele weitere Neuerungen, auf die wir nach und nach eingehen wollen. Heute beschäftigen wir uns zuerst mit der Shortcuts-Funktion.

Shortcuts für schnellere Navigation
Shortcuts-Liebhaber werden jubeln. Im neuen AdWords Interface gibt es zahlreiche Shortcuts, die dabei helfen schnell zwischen einzelnen Optionen zu wechseln. Die Kombination G T (steht für „go to“) öffnet eine Suchleiste, durch die schnell zu Anzeigengruppen, Keywords, etc. gewechselt werden kann.

Ad Word Shortcut